PX 212 E

PX212E - Eine kurze Beschreibung

Der PX212E ist der erste Elektrorennwagen der Teamgeschichte. Wie der Name vielleicht verrät, handelt es sich hierbei nicht um ein gänzlich neues Fahrzeug. Um Kosten und Zeit zu sparen, wurden aus dem alten PX212C der Verbrennungsmotor und dazugehörige Teile des Antriebsstrangs ausgebaut. Aufgerüstet wurde er um einen neuen Kabelbaum, neue Platinen, ein neues Steuergerät und — selbstverständlich — um einen neuen, elektrischen Antrieb. 

Ziel des PX212E war kein regelkonformes Rennfahrzeug, sondern eine fahrtüchtige Testplattform. Diese konnte genutzt werden, um die neuartigen Konzepte der Hardware- und Softwarekomponenten zu testen. Denn obwohl das Team reich an Erfahrung in den Bereichen Fahrwerk, Chassis und Aerodynamik ist, so stellte der elektrische Antrieb eine große Herausforderung dar. Bisher wurde mit Betriebsspannungen von unter 24 Volt gearbeitet. Das Spannungsniveau des HV-Akkus liegt nun bei bis zu 600 Volt. Besonders dieser Umstand forderte ein komplexes Sicherheitssystem, welches Fahrer und Fahrzeug zuverlässig schützt. 

Am 15. Februar verzeichnete der PX212E seine erfolgreiche Erstfahrt.

Features & Highlights

• Individuelle Radnabenmotoren auf der Hinterachse

• Lithium-Polymer Akkumulator mit 7,67 kWh

• Eigenbau Accumulator-Management-System

• Planetengetriebe für jeden Radnabenmotor

• 3D-gedruckter Kühlmantel für die Radnabenmotoren

• Wechselrichter, Motorregler und Motoren von der Firma AMK

• dSPACE Microautobox II als zentrales Steuergerät

• Fahrdynamikregelung zur optimalen Drehmomentverteilung