Mitglied Werden

Das UPBracing Team ist eine studentische Initiative der Universität Paderborn und ein eingetragener Verein. Das Team besteht aus circa 60 aktiven Studierenden aus den Fachrichtungen Maschinenbau, Elektrotechnik, Informatik, International Business, Wirtschafts-ingenieurwesen, Wirtschaftsinformatik, Wirtschafts-wissenschaften und Medienwissenschaften. Der Verein wurde 2006 gegründet und besteht mittlerweile seit 13 Jahren. All unsere Mitglieder sind mit Herzblut dabei und sammeln im Team unbezahlbare Praxiserfahrung.

Im Aufbau funktionieren wir wie ein Unternehmen, was sich im Organigramm widerspiegelt. Interdisziplinäre Zusammenarbeit führt uns zum Erfolg.

Mit unserem einsitzigen Rennwagen nehmen wir jedes Jahr an internationalen Formula Student Events teil. Das ist ein Konstruktionswettbewerb für Studierende aus der ganzen Welt. Schauplätze der europäischen Events sind beispielsweise Silverstone, Hockenheim oder Spielberg und viele mehr. Der Rennwagen wird innerhalb von etwa sechs Monaten entwickelt, simuliert, konstruiert und gefertigt. Beim Rollout wird er dann zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert. Daran schließen sich eine Testphase und schließlich die Hauptevents an. Das UPBracing Team nimmt traditionell an drei Events pro Saison teil. Die Teammitglieder übernehmen Bauteile, erstellen Business Pläne, Cost Reports, kümmern sich um Marketing und Administration und/oder haben leitende Positionen.

Studierende jeder Studienrichtung sind bei uns herzlich willkommen. Wenn Du Dich in unser Team einbringen möchtest oder einfach nur mehr über uns erfahren willst, dann laden wir Dich herzlich zu unseren Teamtreffen ein. Die Teamtreffen finden jeden Montag und Donnerstag von 18.00 – 21.00 Uhr in der Teamwerkstatt im SP2 Gebäude statt.

Das UPBracing Team ist ein studentischer Verein aus angehenden Ingenieuren, die sich im Rahmen der Formula Student das Ziel gesetzt haben, durch interdisziplinäre Zusammenarbeit verschiedenster Fachbereiche ein Formelfahrzeug zu entwickeln und dieses auf internationalen Events auf seine Motorsporttauglichkeit zu testen. Während der Entwicklung des Fahrzeuges vermitteln wir neben viel Praxiserfahrung auch die Möglichkeit, berufliche Schlüsselqualifikationen zu erwerben. Persönliches Zeitmanagement, Selbstdisziplin und Teamarbeit gehören bei uns genauso zur Arbeit im Team dazu wie auch ingenieurstechnische Aufgaben, die für die Entwicklung und Fertigung benötigt werden

Im UPBracing Team sind nahezu alle technischen Fachrichtungen vertreten. Neben Studenten aus dem Maschinenbau, der Informatik und Elektrotechnik, arbeiten auch Wirtschaftswissenschaftler und Medienwissenschaftler interdisziplinär an diesem Großprojekt. Dabei sind die Übergänge der verschiedenen Bereiche fließend, denn auch zwischen den einzelnen Bereichen findet ein stetiger Wissensaustausch statt, sodass langjährige Teammitglieder auf ein breites Wissensspektrum zurückgreifen können.

Auch große Industrieunternehmen wissen ein Engagement in der Formula Student zu schätzen und kennen die strukturierte Arbeitsweise in solchen Teams sehr genau. Daher kann die Formula Student den Grundstein für einen gelungenen Berufseinstieg bilden. Der Einstieg in die Automobilindustrie liegt bei einem solchen Projekt natürlich besonders nah. Entsprechend konnten sich schon einige Teammitglieder den Wunsch nach einer Arbeits- oder Praktikumsstelle in der Automobilindustrie erfüllen.

Bauteile mit hohem technologischen Entwicklungs- oder Simulationsaufwand können innerhalb des Teams in einer Bachelor-, Master- oder Studienarbeit bearbeitet werden. Durch die intensive Arbeit an dem entsprechenden Bauteil und seiner Auslegung können Teile meist über einen langen Zeitraum verwendet werden. Auch das durch diese Arbeit entstandene Know How im Team kann weiter genutzt werden. In enger Kooperation mit diversen Lehrstühlen der Fakultäten MB und EIM sowie mehreren Industrieunternehmen in der freien Wirtschaft entstehen neue Netzwerke und technische Kooperationen, von denen beide Seiten profitieren. In der Eingewöhnungszeit sind die Grundlagen der Rennwagentechnik, das Studium des FSAE Reglements, nach dem alle Bauteile konstruiert werden müssen, und das Kennenlernen des Teams besonders wichtig. Falls Du Interesse hast, melde Dich bei uns unter vorstand@formulastudent.upb.de oder komm gerne persönlich bei uns in der Werkstatt im SP2-Gebäude vorbei.